Parodontal-Therapie

Behandlung des Zahnhalteapparats

Statistisch gesehen gehen mehr Zähne durch Erkrankung des Zahnhalteapparats verloren als durch Karies. Dies bedeutet, dass mittlerweile jeder zweite Erwachsene  betroffen ist. Das erste Anzeichen ist eine Entzündung des Zahfleisches. Zu erkennen ist sie am Bluten beim Zähneputzen oderRötung oder Schwellung. Bleibt dies unbehandelt, erkrankt das gesamte Zahnbett. Hieraus folgt, dass sich Zahnfleischtaschen zwischen Zahn und Zahnfleisch bzw. Knochen bilden. Die Zähne  beginnen sich zu lockern (Parodontitis).

Wird die Erkrankung nicht rechtzeitig behandelt, so kommt es zu einem Abbau der Knochenstruktur. Der Ausfall der betroffenen Zähne kann die Folge sein. Heute stehen vielfältige Methoden zur Erkennung und Behandlung zur Verfügung. Informieren Sie sich auf der rechten Seite über die Möglichkeiten der Parodontal-Therapie. Wir beraten Sie gerne. Sprechen Sie uns einfach an.